Online-Verkauf von Haustieren verboten

Dieser Beitrag wurde bereits archiviert,
daher steht leider kein Video mehr zur Verfügung.

Wer in Zukunft den jüngsten Wurf seines Haustieres via Internet oder Kleininserat verkaufen möchten, macht sich strafbar. Grund dafür ist das neue Tierschutzgesetz, das den privaten Verkauf von Tieren verbietet, davon ausgenommen sind nur registrierte Züchter oder anerkannte Tierschützer. Seitens der Tierheime befürchtete man dadurch einen Anstieg der Aussetzungen und appelliert an die Tierbesitzer, die bestehenden Vermittlungsangebote zu nützen.



Sendung vom 30.05.2017, Red.: BASV