Europaforum im Zeichen der Bürgernähe


Bereits zum 22. Mal haben Spitzenpolitiker aus dem In- und Ausland beim Europaforum Wachau, in Stift Göttweig, über die Zukunft der EU diskutiert. Unter dem Titel „Bürgernähe in Europa“ stand vor allem das sinkende Vertrauen der Bürger in die Union im Mittelpunkt. Um diesen Trend zu stoppen, wurde die Forderung nach einer starken Regionalpolitik und einem Abbau der Bürokratie erhoben.



Sendung vom 13.06.2017, Red.: BAVA