Totengräber – ein Job nicht für jeden


Manfred Kain ist einer von sechs Totengräbern in St. Pölten. Sein Job ist es, sich fast zwei Meter durchs Erdreich zu schaufeln, damit die sterblichen Überreste eines Menschen eine würdige Ruhestätte finden. Obwohl er quasi tagtäglich mit dem Tod konfrontiert ist, entdeckt er an seiner Arbeit auch viele schöne Seiten. Sein Ansatz: Er behandelt jedes Grab so, als ob es sein eigenes wäre.



Sendung vom 31.10.2017, Red.: CAVA