Zehn Jahre Grabungen am Domplatz – kein Ende in Sicht


Schon 2008 hat St. Pölten den Grundsatzbeschluss zur Neugestaltung des Domplatzes getroffen. Zehn Jahre später wartet die Bevölkerung noch immer auf ein Konzept. Jetzt werden erneut 300.000 Euro in die Neuplanung gesteckt. Wie viele Parkplätze erhalten bleiben, ist noch unklar. Fix ist derzeit nur, dass die Grabungen noch weitere eineinhalb Jahre dauern werden und dass sich St. Pöltens erster Kebap-Stand vom Domplatz verabschieden muss.



Sendung vom 06.02.2018, Red.: CAVA