500 Jahre Reformation auf der Schallaburg

Dieser Beitrag wurde bereits archiviert,
daher steht leider kein Video mehr zur Verfügung.

Die Schallaburg war im 16. Jahrhundert eines der wichtigsten Zentren der Reformation in Ostösterreich. Mit der Gründung der „Hohen Schule zu Loosdorf“ hat der protestantische Burgherr Hans-Wilhelm von Losenstein auch ein innovatives Bildungskonzept begründet, das zahlreiche Parallelen zur heutigen Bildungsdiskussion aufweist. Die Ausstellung ist noch bis 5. November zu sehen.



Sendung vom 30.05.2017, Red.: BASI